Clair's Blog | Ich steh' zu mir - Du auch?

Willkommen auf meinem Blog. Hier veröffentliche ich mehr oder weniger regelmäßig Beiträge zu Dingen, die mir im Leben begegenen. Erfahrungen mit Produkten, meine Foto- und Bunktertouren, Haus und Garten, unsere Beagle, Politik und sonstige Themen.
Twitter: @Clairle66 | Liken✔ Teilen✔ Kommentieren✔

Traurige Entwicklung der Außenwirkung der AfD

Gut 5 Jahre schmückt sie nun die Parteienlandschaft Deutschlands, die AfD. Die zweite Bundestagswahl steht bevor und ich möchte meine Sicht auf die Entwicklung der Außenwirkung der AfD darlegen.

Als die AfD in der politischen Landschaft unseres Landes erschien, da war ich begeistert. Endlich eine Partei, die sich für den Bürger einsetzen möchte. Eine Partei, die mit einer intelektuellen, intelligenten und starken Führung etwas bewirken möchte in diesem Land. Eine Partei, die nicht am Bürger vorbei regieren möchte.

Konrad Adam Frauke Petry und Bernd Lucke 2013Canon EOS 50D (200mm, f/5.6, 1/100 sec, ISO1250)

Damals 2013 war ich traurig, daß die Partei die 5% bis in den Bundestag nicht geschafft hat. Ich habe versucht zu unterstützen, wo es mir mit meinen kleinen Mitteln möglich war. Inzwischen hat sich das Bild aber grundlegen gewandelt.

Mit offenen und weinenden Augen mußte ich in den letzten 4 Jahren sehen, wie sich eine vielversprechende Partei mit einem sehr guten Grundsatzprogramm selbst demontiert. Mir fehlt die klare Abgrenzung von Rechten und Rechtsradikalen. Mir fehlt eine deutliche Haltung gegen Parsonen wir Herrn Höcke, die mit ihren unqualifizierten unf unnötig provokanten Aussagen das Ansehen der AfD in den Dreck gezogen haben. Mich schrecken die vielen Mitläufer und absolut ungebildeten Anhänger [Mitglieder?], die nur pöbeln könne, nichts hinterfragen, mit alten Meldungen und bewußten Fakemeldungen Stimmung in der Bevölkerung machen.

Nun ist es leider so, daß kurz vor dieser wichtigen Wahl 2017 die AfD statt Einigkeit zu zeigen und der Bevölkerung Sicherheit zu geben ind diesen in meinen Augen schlimmen Zeiten der Selbstverleugnung mit Genderwahn und Multikultistreben, die Parteiführung sich lieber in Machtkämpfen verstrickt und damit der ö/r Presse Argumente liefert.

Traurig, aber in meinen Augen ist diese Partei nicht mehr wählbar, weil sie vor allem davon abgerückt ist, einen alternativen und vernünftigen Führungsstil durchzusetzen, der der Bevölkerung signalisiert, daß es nicht um persönliche Macht und Pfründe sondern um das Wohl der Allgemeinheit geht.

Machtgerangel und Lobbyismus ist in der AfD angekommen und macht sie zu einem Teil der grauen Parteienmasse.

Wenn es Dir gefällt, gib mir bitte Sterne!
[Bewertungen: 0, durchschittlich 0 Sterne]

0 Comments

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>