Die Geschichte des heutigen Stadt-Cafés begann im Jahr 1868, als Ernst Stiffler dort sein Geschäft „Material, Tabak und Cigarren“ eröffnete.

Erst nach 29 Jahren, im Februar 1896, gelang es Franz Frohberg das Gebäude an der Ecke Bebrastrasse/Güntherstrasse zu erwerben und im Juli den Café-Betrieb zu beginnen. Seine Fähigkeiten und sein Ruf sorgten dafür, dass ihn der Fürst von Sondershausen zum Hofkonditor ernannte.

Als Frohberg im Jahr 1922 starb, übernahm seine Witwe das Café.

Als diese verstarb, entschied sich ein ehemaliger Gehilfe Frohbergs, Albert Obenaus aus Chemnitz, den Café-Betrieb zu erhalten und weiter zu führen. Er brachte erstmals Tanzabende und andere Events in das Haus und sorgte dafür, dass die Einrichtung noch viele Jahre als Tanzlokal beliebt war.

Nach dem zweiten Weltkrieg konnte man im Stadt-Café Süßwaren gegen Zuckermarken erwerben und jeder Gast musste seinen eigenen Löffel mitbringen.

Am 20.12.1960 übernahm die Handelsorganisation HO das Café und betrieb darin zwei Gasträume und eine Weinstube.

Nach dem Mauerfall im Jahr 1989 starb der Gastronomiebetrieb auf der Ecke Günther-/Bebrastrasse und das Gebäude stand für eine lange Zeit leer. Für einen kurzen Moment konnten die Sondershäuser auf einen Wiederaufbau hoffen. Als ein Tiroler Privatmann im Jahr 2005 ankündigte, aus der baufälligen Ruine eine Tiroler Café-Stube zu machen. Leider konnte dieses Projekt jedoch nicht begonnen werden und das altbekannte Stadt-Café blieb weiterhin ein Schandfleck der Stadtfassade.

Erst als der Sondershäuser Unternehmer Mike Schielke sich im Frühjahr 2008 dazu bereit erklärt, den Wiederaufbau in seine Hand zu nehmen, beginnt eines der aufwendigsten Projekte der Stadt.

Im November 2009 beginnen die Bauarbeiten und 1 Jahr später, 20 Jahre nach dem im Stadt-Café kein Baumkuchen mehr serviert wurde, duftet es erneut nach frischem Kaffee und leckerem Kuchen in der Güntherstrasse 1. Gebrüht und gebacken von Karola und Uwe Trautmann, den neuen Betreibern des Stadt-Café.

Quelle:

1. Websteite Stadt-Café Sondershausen, http://www.cafe-sondershausen.de/cafe.html?Inhalt=scroll [Stand 22.07.2014]

Teile diesen Artikel

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Clair
Autor: ClairWebsite: http://www.clairweb.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster und Blogger
Autor Info
Clair, geb. 1966, aufgewachsen in Sondershausen, lebt heute in Baden-Württemberg. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Hobbys sind Ahnenforschung und Fotografie, außerdem ist sie mit Leidenschaft Webmasterin und betreibt mehrere eigene Webprojekte.

Kommentare   

helmut lang
0 # stadtcafehelmut lang 2016-02-05 12:12
Dadrin haben wir,die damalige LWH Kapelle (2Akkordeon, Schlaggitarre, Bass und Schlagzeug) irgendwann im Frühjahr 1964 für die Lehrer von Sondershausen zum Tanz gespielt.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok