Der 22 m hohe Aussichtsturm ohne Befeuerungsvorrichtung mit aufgesetztem Seitentürmchen hat einen quadratischen Grundriss von 5,70 m x 5,70 m und ist aus Bruchstein-, Quader- und Zyklopen-Mauerwerk erbaut. Das Bauwerk gliedert sich in drei Elemente und verjüngt sich leicht nach oben. Über insgesamt 86 Stufen (Außen- und Innentreppe) erreicht man die Plattform.

Über eine 0,98 m breite Außentreppe mit rechtsseitigem Handlauf aus Metall (Höhe 0,87 m),

die auf der Südseite beginnt und sich um 90° nach links zur Ostseite dreht, gelangt man zur Eingangstür des Turmes in 4,80 m Höhe. Nach zehn Stufen auf der Südseite des Turmes erreicht man einen Absatz, der direkt oberhalb des Kellereinganges liegt. Nach weiteren acht Stufen führt die Treppe auf die Ostseite des Turmes. Über neun Stufen (8+1) gelangt man in den Eingang (rundbogiger Eingang ohne Tür von 2,20 m Höhe). Die Anzahl der Außenstufen beträgt 27. Die Mauerdicke beträgt im Bereich des Einganges 1,12 m.

Im unteren Bereich des Hauptturmes auf der Südseite führt eine Treppe zum Kellerraum nach unten. Darüber liegt ein weiterer Raum (Bismarck-Zimmer) des Turmes. In diesem Raum wurde ein Bild von Otto von Bismarck, geschaffen von Maler Schulz aus Sondershausen, aufgestellt.

Das 5,70 m x 5,70 m breite und 4,80 m hohe Erdgeschoss weist auf der Südostseite eine wuchtige Strebe (Höhe 3,05 m) auf, die im unteren Bereich 1,00 m lang und 0,90 m breit ist. In Höhe von 1,70 m folgt ein Absatz, der obere Bereich der Streber ist kleiner.

Das Mittelgeschoss ist durch ein einfaches Gurtgesims optisch vom Erdgeschoss getrennt und verjüngt sich leicht nach oben. An der Nordseite wurde nach 1899 mittig oberhalb des Gurtgesimses ein steinernes Bismarck-Medaillon angebracht.

Das Obergeschoss ist durch ein einfaches Gurtgesims optisch vom Mittelgeschoss getrennt und verjüngt sich leicht nach oben. Oberhalb des Gurtgesimses in der Südwest-Ecke ist ein polygonales, zinnenbekröntes Seitentürmchen (Erker), auf der Nordseite des Turmes ein Balkon angebracht.

Über eine Steintreppe mit 8x5 Stufen (mit Absätzen) erreicht man den Balkon mit steinerner Brüstung auf der Nordseite. Über weitere 19 Stufen (5+7+7) durch das Seitentürmchen erreicht man die zinnenbekrönte Aussichtsplattform. Die Gesamtzahl der Innenstufen beträgt 59.

Durch den oberen Bereich des Seitentürmchens gelangt man durch den 0,90 m x 2,00 m breiten Ausgang die Aussichtsplattform mit einem Innendurchmesser von 3,20 m x 3,20 m. Die steinerne Zinnenbrüstung hat im Bereich der 17 Zinnen eine Höhe von 1,12 m, zwischen den Zinnen beträgt die Höhe 1,01 m.

 

Image00001.jpgImage00002.jpgImage00003.jpgImage00004.jpgImage00005.jpgImage00006.jpgImage00007.jpg

 

Quellen:

1. Infoportal Bismarktürme, http://www.bismarcktuerme.de/ebene4/thue/sonders.html, [Stand 04.05.2014]

2. Photos: Facebook "Sondershausen das Zenrum der Welt" [Fotograf leider nicht angegeben; Sollte jemand Rechte an den Bildern besitzen und gegen die Verwendung etwas einzuwenden haben, bitte kontaktieren Sie mich, ich werde die Fotos sofort enternen]


AdmirorGallery 5.1.1, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.
Website security test completed by https://www.security-audit.com

Teile diesen Artikel

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Clair
Autor: ClairWebsite: http://www.clairweb.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster und Blogger
Autor Info
Clair, geb. 1966, aufgewachsen in Sondershausen, lebt heute in Baden-Württemberg. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Hobbys sind Ahnenforschung und Fotografie, außerdem ist sie mit Leidenschaft Webmasterin und betreibt mehrere eigene Webprojekte.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok