Vermißte Forumsmitglieder und gefolterte Haustiere

Geheimnisvolle Geheimexperten haben nach langer Zeit mal wieder einen nicht-vermißten Locus-besetzer aus der Abfalltonne entsorgt und recyklisiert, damit er erneut tiefschürfende Wahrheiten ins Tageslicht befördert.

Dabei wurde gleichzeitig der Versuch gestartet, vermißte Forumsmitglieder ins Tageslicht zu motzen. Allerdings besteht die Gefahr einer allgemeinen Landtagswahl, zu der sich bisher nur Colleen’sche Anhänger bemüht haben, die feststellen wollen, ob, wann, wie lange und wieso überhaupt sich Mitglieder hinzugewählt wünschen, sich entfernt haben, sich spurlos versucht haben aufzulösen, auf spezielle Einladung warten und warum manche Mitglieder sogar drastische Schritte in die Intensivstation wagten, um dalligst zurückgebeten zu werden. Geheimnisvollen Informationen zufolge hat die Redaktion erfahren, daß bei der Wahl geschummelt wurde und die einzige Wahlabgeordnete eine Colleen’sche Miniaturausgabe mit ins Wahllokal geschmuggelt hat. Gerüchten zufolge soll diese Schmuggelware auch regelmäßig ein Kreuz ziehen, wenn gewisse Wahl-Absichten es dazu veranlassen, aber diese Gerüchte konnten bisher nicht bestätigt werden.

Besorgniserregend sind Beobachtungen von zeitgestörten Zeitgenossen, die zeitig oder unzeitig ihren gestörten Schlaf an hilflosen Haustiergenossen auslassen und ihnen auf die Fellpartie hüpfen, die die Verdauungskammer für Mäuse bedeckt. Experten zufolge kann diese seltsame Art, sich ins Wachtrauma zu hopsen, drastische Folgen von hinausgeschleuderten Nahrungsprojektilen folgen lassen. Es wird empfohlen, statt eines fälligen (felligen?) Miau-instruments lieber ein Trampolin zu verwenden, da der Auferstehungsschwung eleganter wirkt.

Außerdem beobachteten geheime Forscher die Auswirkung von globaler Zeitverschiebung, die sich auf deutsches Land konzentrierte: Neben den seltsamen Erwachungsritualen konnte festgestellt werden , daß in manchen Gebieten manche Einwohner früher schlafen gingen, um früher aufzustehen, während andere später schlafen gingen, um später aufzustehen. Es wird für eine Gleichheit vorgeschlagen, daß bei den Später- Schlafen-gehern die Zeit früher, dafür die Zeit bei den Früher-Schlafen-gehern später eingestellt wird, damit sich alle wieder früher oder später gleichzeitig wieder angleichen können, um gemeinsam schlafen zu gehen. Die Redaktion schlussfolgert: Die Zeitverschiebungen sind schuld daran, daß in Deutschland immer weniger Nachwuchs kommt, denn nur wer rechtzeitig gleichzeitig wählt, kann sich frühzeitig auf Spätfolgen einstellen – alles eine sich zu stellende Frage der Einstellung!!!

Für die nächste Locusausgabe früher oder später wünscht sich die Redaktion zumindest, dass früher oder später nach genügend Ruhe alle Forumsmitglieder geheilt, erholt, gesund und nachhaltig zurückmelden…

Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok