Demonstranten übernehmen die Locus Reduktion

Aus geheimer Geheimquelle drang an das Ohr des Sondermeldungskorrupspedanten die Nachricht, daß Demonstranten die Druckerei der Locus Reduktion übernommen haben sollen.

Stundenlang beschäftigte sich der Locus Reduktör mit der neuesten Ausgabe und feilte besonders liebevoll an der versprochenen Goldkante, als heimlich und durch unbekannte Tore ein Demonstrant in die heiligen Räumlichkeiten eindrang. Es ist noch nicht genau geclairt, wie die Übernahme erfolgen konnte, aber zwei Ausgaben konnten durch die Druckpresse geschleust werden, um die Nutzungsbedürfnisse von zwei verzweifelten Demonstranten zu stillen. Es wird gemunkelt, daß gegen unverschämt hohe Bestechungsgelder einzelne Blätter der geschmuggelten Ausgabe weiteren Locus Lesern zur Verfügung gestellt werden sollen. Noch hat die Quelle der geheimen Geheimnachrichten nicht genau ermitteln können, ob ein weiteres Gerücht stimmt, daß einzelne Leser die Seiten gebraucht weiterverkaufen oder ob sie sie selbst in Ermangelung einer Neu-Ausgabe von Locus den Wiederverwendungszweck ihrer sündhaft teuren Einzelblätter täglich neu entdecken.

Jedenfalls schaffte der zornentbrannte Locus-Reduktör es, den ver-Tammten Vorfall zu unterbinden, und die weiteren 20 Ausgaben aus der Druckereipresse zu reißen und zu verbrennen. Die Asche warf er der flüchtenden unbekannten Druckereipresseentweihungsdemonstrantenperson ans Haupt, die durch die Wucht des Wurfes auf die Knie gezwungen wurde und nur mühsam das Weite suchte. Einige Mitdemonstranten wollen ihr bei der Suche helfen … , während andere den Ascheregen zusammenkehren, um sich an der Verfolgungsjagd zu beteiligen und eigene Wurfgeschosse zusammenzuballen.

Während dieser hektischen und spannungsgeladenen Szene konnte der Plagiatordestruktör des eher unscheinbare Konkurrenzblattes die Goldkante entwenden, um damit seine eigene Ausgabe zu zieren. Außerdem gelang es ihm, einen der vielen Probeentwürfe der geplanten Rückseite aus dem Papierkorb zu greifen, mit der er nun an die Öffentlichkeit ging, um die Offenheit seiner Perspektive darzustellen.

Wie aus geheimer Geheimquelle weiter zu erfahren ist, sei der Locus-Reduktör nach diesem neuerlichen Schicksalsschlag tief erschüttert. Wir erinnern an seine größten Katastrophen: Erst hatte er sich durch die Zerstörungswut eines Erdbebens gekämpft, dann wurde er dazu gezwungen, heimlich Geld zu verdienen, und nun wurde ihm die Druckpresse entweiht und die Goldkante geraubt.

Hoffentlich tröstet es ihn, daß nun Gegendemonstranten und Demonstranten vereint gegen Demonstranten demonstrieren, die demonstrativ gegen die Schaffenspause des Locus-Reduktörs und seine Locus-Ausgabe demonstrieren wollen. Wie aus geheimer Geheimquelle zu erfahren war, werden po-ist-tiefe Mantras gebrummt, die dem Locus-Reduktör aus der Tiefe der Unendlichkeit Weisheit, Kraft und Durchsetzungsvermögen zuleiten sollen.

Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok