Reduktör muß Geld verdienen

Wie aus geheimer Geheimquelle vernommen werden konnte, ist der Locus-Reduktör nach umfangreichen Demonstrationen dazu gezwungen worden, auf normal-bürgerliche Art und Weise Geld zu verdienen. Ehemals scheint er seine Privatfinanzen durch Locus-Ausgaben auf ein einkömmliches und wohl auch bekömmliches Maß verdient zu haben. Nachdem jedoch die Demonstrationsgruppe Hannah-kein-Locus-bekommen die Töppe hat verschwinden lassen, ist mit dem wichtigsten Top auch die Locusstory verschwunden.

Geheime Reduktörbeobachter haben den Locus Reduktör bis nach Berlin verfolgt. Dort erwarteten ihn schon verschiedene Leserinteressenten und Demonstrationsabgeordnete, um ihn zu heimlichen Treffen zu bewegen und die Story mittels Kaffeeabfüllungen aus ihm herauszudopen. (Sollte die Topstory vielleicht eine Dopestory werden???) Ein geheimnisvoller Geheimagent soll sich unter dem Namen „Der Ami“ (Kurzform T’ammi) als CIA Abgeordneter getarnt haben. Gewieft, wie nur ein Locusreduktör sein kann, wich er geschickt den Nachstellungen aus und konnte dabei noch seinen geheimnisvollen Geheimbeschäftigungen nachgehen. Per geheimnisvoller Flugmaschine wutschte er schließlich per Tiefflug über Moabit und den Tiergarten seinen Verfolgern davon.

Mittels Kalenderforschung, verwirrt-clairender Gespräche und unverständiger Straßenplanberechnungen soll nun ermittelt werden, an welchem Donnerstag die neue Locus-Doppelausgabe erscheinen soll, und wo man sie im neuen Straßennetz Berlins zuerst erwarten könnte.

Mit angehaltenem Atem wartet die Leserschaft auf die erlösende Nachricht, daß neuer Inhalt im Locus ihren Wissnesdurst stillen darf.

Nebenbemerkung: Die Giraffen aus dem Tiergarten wirken immer noch verstört und manche leiden an verdrehten Hälsen, weil sie versuchten, mit ihren Köpfen den halsbrecherischen Flugkünsten des Locus-Reduktörs auszuweichen.

Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok