Clair's Welt

Clair's Blog | Ich steh' zu mir - Du auch?

federWillkommen auf meinem Blog. Hier veröffentliche ich mehr oder weniger regelmäßig Beiträge zu Dingen, die mir im Leben begegenen. Erfahrungen mit Produkten, meine Foto- und Bunktertouren, Haus und Garten, unsere Beagle, Politik und sonstige Themen.

Facebook: C. E. (Clair) - Twitter: @Clairle66 - Hashtag: #clairweb

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wer sich strikt an den Abnehmplan der Stoffwechselkur hält, muss mit einigen Kosten rechnen. Die verschiedenen Vitalstoffe, die weitestgehend gut und notwendig für die Kur sind, kosten natürlich Geld. Ich habe ja schon begonnen, die einzelnen Stoffe näher zu beschreiben, damit sich jeder ein Bild machen kann, wofür diese gut und wichtig sind bzw. wo Gefahren liegen können. Jetzt wollen wir mal die Kosten beleuchten.

Auf vielen Webseiten werden für die Kur Komplettpakete angeboten. Die bekanntesten Anbieter sind:

  • Lifeplus
  • Finyo
  • Vital Body

Life Plus ist ein Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln. Im Sortiment hat der Konzern alles, von Eiweißshakes bis hin zu Vitaminpräparaten. Life Plus hat die Stoffwechselkur nicht erfunden und bietet auch keine spezielle Stoffwechselkur an. Lediglich die Produkte für eine Kur können (teilweise) über Life Plus bezogen werden. Im Internet hat sich die Lifeplus Stoffwechselkur zu einem Kassenschlager entwickelt. Das „Maintain & Protect 100 Gold DE“ Paket, welches im Internet als das Stoffwechselkurpaket kursiert, kostet 175,13 €. Dabei enthält dieses Paket nur ein Vitaminpräparat, Omega-3-Kapseln sowie die OPC-Kapseln. Die für die Stoffwechselkur essentiellen Globuli muss man also noch extra kaufen, genau wie MSM-Tabletten und Proteinpulver. Dabei kommt man schnell über 250 € für die gesamte Kur.

Vital Body bietet derzeit zwei Varianten der Stoffwechselkur für teures Geld an.Die Stoff­wechsel­kur Mini beinhaltet alle Grund­produkte von VitalBody+, die für die Durch­führung der Kur zwingend erforderlich sind (Dailyshake in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Grape + C (Traubenkernextrakt und Vitamin C) sowie MSM-Pro). Außerdem gibt es einen Ernährungsplan, einen Ablaufplan und es wird eine Betreuung angeboten. Das Ganze kostet 169,95 € (dezeit angeblich im Angebot für 149,95 €)
Die Premium Variante enthält außerdem den Appetite Reducer (pflanzlicher Hungerhemmer) und Omega + (Kapseln mit Omega-3-Fettsäuren) und kostet dann gleich 239,95 € (dezeit angeblich im Angebot für 199,95 €)

Die Finyjo Stoffwechselkur ist eine der ältesten Kuren auf dem Markt. Die Internetpräsenz der Firma bietet nur ein paar Rezepte und eine kleine Einführung in das Phasenmodell der Stoffwechselkur. Diese Kur wird mit Partnern vor Ort durchgeführt, etwa ein Fitnessstudio. Insgesamt kostet eine Kur ungefähr 300 € für knappe sechs Wochen mit Betreung. Das besondere an dieser Kur ist, dass Sport einen festen Bestandteil der Kur darstellt. Während der Diätphase sollte ein- bis zweimal pro Woche Sport auf dem Diät-Plan stehen. In der folgenden Stabilisierungsphase sollten sowohl Pensum als auch Intensität an zwei- bis drei Tagen in der Woche angehoben werden.

Die fertig geschnürten Pakete sind sehr überteuert. Es besteht durchaus die Möglichkeit, das Ganze mit etwas Eigenaufwand selbst zusammen zu stellen. Das Internet bietet da gute Möglichkeiten, die einzelnen Bestandteile zu erwerben, manche Produkte gibt es aber auch ganz einfach im Supermarkt.

Meine "Kur-Bestandteile"

Vitamie von A-Z und Omega 3 bekommt man in jedem Supermarkt für kleines Geld, ich habe dafür ca. 7,50 € im Penny bezahlt.
Alle restlichen Bestanteile habe ich mir über Amazon besorgt, wobei ich Produkte und Preise vergleichen habe. OPC - Traubenkern - 490 mg - mit Vitamin B2 - e - 60 Kapseln für 8,99 €, Peak MSM, 120 Kapseln für 9,90 €, Myprotein Impact Whey Protein Vanilla, 1er Pack (1 x 1 kg) für 15,89 €, Golden Peanut ganze indische Flohsamen 99% Reinheit 1000 GR für 7,10 € und SEPIA C30 10g für 6,67 €

Somit hat mich die gesamte Kur (ohne Versandkosten) ca. 56 € gekostet. Ich glaube nicht, daß die Produkte für einen "normalen" Preis schlechter sind, als die im Internet angebotenen sehr teurern "Komplettpakete"

Teile diesen Artikel

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Clair
Autor: ClairWebsite: http://www.clairweb.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster und Blogger
Autor Info
Clair, geb. 1966, aufgewachsen in Sondershausen, lebt heute in Baden-Württemberg. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Hobbys sind Ahnenforschung und Fotografie, außerdem ist sie mit Leidenschaft Webmasterin und betreibt mehrere eigene Webprojekte.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok