Clair's Welt

Clair's Blog | Ich steh' zu mir - Du auch?

federWillkommen auf meinem Blog. Hier veröffentliche ich mehr oder weniger regelmäßig Beiträge zu Dingen, die mir im Leben begegenen. Erfahrungen mit Produkten, meine Foto- und Bunktertouren, Haus und Garten, unsere Beagle, Politik und sonstige Themen.

Facebook: C. E. (Clair) - Twitter: @Clairle66 - Hashtag: #clairweb

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

hCG ist die Abkürzung für Humanes Choriongonadotropin. Hierbei handelt es sich um das menschliche Schwangerschafts-Hormon, das der Körper einer Frau bei einer bestehenden Schwangerschaft entwickelt und das die Weichen dafür stellt, dass das Ungeborene optimal versorgt wird.

In der Ursprungs-Diät von Dr. Simeons wurde den Probanden „richtiges“ hCG gespritzt. Richtiges hCG wird aus dem Urin schwangerer Frauen gewonnen. Globuli oder Spritzen mit „richtigem“ hCG, d.h. solches, was tatsächlich natürliche Bestandteile aus dem Urin von Schwangeren enthält, ist in Deutschland verschreibungspflichtig.
Zur Durchführung und Wirksamkeit der hCG-Diät / Stoffwechsel-Kur ist jedoch die Einnahme von „echtem“ hCG nicht erforderlich, vielmehr handelt es sich bei den einzunehmenden Globuli oder Tropfen um homöopathische Produkte, die nur die Information enthalten, durch die das natürliche hCG-Hormon den Körper veranlasst, die Fettdepots anzuzapfen.

Diese homöopathischen Globulis oder HCG Tropfen wie zum Beispiel die oftmals empfohlenen „Homeda Gomeda C30 oder ehemals Gonadotropin Globuli“ bzw. nun mit neuem Namen „Gomeda C 30“ sind in Apotheken (auch Online-Apotheken) frei erhältlich.

Kritiker führen oftmals an, dass man bei einer doch sehr begrenzten Nahrungsaufnahme von 500-700 Kalorien pro Tag natürlich abnehmen muss – auch ohne den Einfluss von hCG.
Das stimmt natürlich. Allerdings besteht ohne Beachtung der strikten Vorgaben und Empfehlungen für die Nährstoffversorgung etc. die ernsthafte Gefahr einer Unterversorgung und das Risiko, den Stoffwechsel komplett „an die Wand zu fahren“. Heißhungerattacken, Abbau von Muskelmasse und der unweigerliche Jojo-Effekt wären die Folge. Auch wird die „falsche“ Fettmasse abgebaut und nicht die adipösen Fettreserven

Quelle: http://www.low-carb-ernaehrung.de

 

Einwände von Anne Hild

Mit großer Sorge sehe ich die Entwicklung, dass es immer mehr Anwender gibt, die die hCG Diät oder Stoffwechselkur mit homöopathischen Globuli in höheren Potenzen machen und dies zum Teil über Monate.

In weise ich ausdrücklich darauf hin, die Diät nicht mit homöopathischen Tropfen oder Globuli in höherer Potenz wie z.B. C30 zu machen. Diese Mittel gehören in die Hände erfahrener Homöopathen! Potenzen in dieser Höhe werden normalerweise nur 1 Mal wöchentlich eingenommen und auch nur dann, wenn sie von einem erfahrenen Homöopathen fachgerecht nach dem Ähnlichkeitsprinzip ausgewählt wurden, da es sonst zu sogenannten Arzneimittelprüfungen mit erheblichen Beschwerden kommen kann.

Mit Gonadotropin wurde noch keine offizielle Arzneimittelprüfung mit Probanden durchgeführt, wie das normalerweise zum Erfassen der Symptome mit homöopathischen Substanzen, geschieht. Wir wissen also nicht im Einzelnen, welche Symptome die wochenlange Einnahme von Gonadotropin an gesunden Menschen hervorbringt.
Leider mehren sich gerade in letzter Zeit besorgte Anfragen von Menschen, die durch hCG  ungewollte Symptome entwickeln. Diese reichen von Schwindel, Übelkeit, Schlappheit bis hin zu Herzrasen. Auch schwangerschaftsähnliche Symptome kommen vor.

Die meisten Menschen gehen davon aus, dass höhere Potenzen nicht schaden können, da sowieso keine Substanz mehr enthalten ist. Genau das Gegenteil ist der Fall. Aus meiner jahrelangen Praxiserfahrung als klassische Homöopathin weiß ich, was passiert, wenn man wahllos über einen längeren Zeitraum mittlere und höhere Potenzen einsetzt. Keiner kann vorhersagen, wie sich eine wochenlange Einnahme von Gonadotropin C30 auf die Fortpflanzungsfähigkeit und andere Bereiche auswirkt. Ich empfehle Globuli in höheren Potenzen nicht für die Diät.

https://hcgerfahrung.wordpress.com

 

Die Kosten

liegen je nach Bezugsquelle zwischen 6 und 24 Euro für 10g

 

benötigt für die Kur

3x täglich 5 Stück an 21 Tagen = 315 Stück

Teile diesen Artikel

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Clair
Autor: ClairWebsite: http://www.clairweb.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster und Blogger
Autor Info
Clair, geb. 1966, aufgewachsen in Sondershausen, lebt heute in Baden-Württemberg. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Hobbys sind Ahnenforschung und Fotografie, außerdem ist sie mit Leidenschaft Webmasterin und betreibt mehrere eigene Webprojekte.

Kommentare   

Michaela
0 # Globolis Sepia C30/ hcgMichaela 2018-06-02 15:35
Hallo Clair,

Du schreibst das du bei deiner Stoffwechselkur Sepia c30 bei amazon bestellt hast allerdings beschreibst du das man für die Kur hcg gomeda c30 nehmen soll. Nun bin ich verwirrt... welche muss ich den jetzt bestellen?
Ach und dannn hätte ich noch eine frage zu den den proteinshake und zu map?

Kannst du mir bitte Helfe
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok