Clair's Blog | Ich steh' zu mir - Du auch?

federWillkommen auf meinem Blog. Hier veröffentliche ich mehr oder weniger regelmäßig Beiträge zu Dingen, die mir im Leben begegenen. Erfahrungen mit Produkten, meine Foto- und Bunktertouren, Haus und Garten, unsere Beagle, Politik und sonstige Themen.

Facebook: C. E. (Clair) - Twitter: @Clairle66 - Hashtag: #clairweb

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

pexels photo 415999

Las Vegas gehört zu den wohl ikonischsten Städten auf der ganzen Welt. Kein anderer Ort bietet seinen Touristen und Einwohnern so viel Unterhaltung in Form von Casinos, Showbühnen, Restaurants und Bars. Dabei spielt sich das Ganze auf einer relativ kleinen Fläche ab. Die von Menschen geschaffene Umgebung, die sich inmitten der Wüste wie eine kleine Lichtoase auftut, ist auf jeden Fall eine Reise wert, wenn man mal etwas völlig Neues erleben möchte. Damit dieser Urlaub zu seinem unvergesslichen Abenteuer wird, habe ich die schönsten Highlights der Stadt hier aufgelistet. Diese haben übrigens nicht alles etwas mit Casinos zu tun.

Haie beobachten im “Shark Reef Aquarium“

Obwohl Las Vegas hauptsächlich für ein pulsierendes Nachtleben bekannt ist, gibt es hier auch einige der besten Aquarien der Welt. Das sogenannte „Shark Reef Aquarium“ befindet sich im „Mandalay Bay Hotel“ und beherbergt über 2000 Meeresbewohner, die über 100 verschiedenen Arten angehören. Mutige, die einen Tauchschein besitzen, haben die Möglichkeit, mit über 30 exotischen Haien um die Wette zu schwimmen.

Kunst hautnah erleben

Wer hätte das gedacht, aber in Las Vegas gibt es auch jede Menge ausgefallene Kunst zu bestaunen. Kunstliebhaber sollten zum Beispiel auf keinen Fall die „Gallery of Fine Arts“ im Bellagio verpassen. Dieses ikonische Hotel war übrigens auch Drehort des Films Ocean’s 11. In der späteren Version mit George Clooney werden sich viele besonders an die letzte Filmszene erinnern, in der sich die Hauptdarsteller vor dem berühmten Bellagio Springbrunnen versammeln.

Besuch des Grand Canyon

Bei dem ganzen Glitzer und Glamour kann eine Erholung in der Natur richtig guttun. Nur ein paar Autostunden entfernt befindet sich der Grand Canyon. Abenteuerlustige können gleich einen Rundflug mit dem Hubschrauber buchen, in der Touristen zum sogenannten „West Rim“ fliegen können. Auf dieser Seite lassen sich die gewaltigen Felsformationen besonders gut bestaunen. Auch die „Skywalk Bridge“, die zwei Canyons miteinander verbindet, sollte auf keinen Fall verpasst werden.

Im Spa verwöhnen lassen

Diejenigen, die von Wellness gar nicht genug kriegen können, sind in Las Vegas genau an der richtigen Adresse. Viele Hotels haben elegante Spa-Bereiche, in denen man von einfachen bis ausgefallenen Wellness-Behandlungen profitieren kann. Von Schlammbädern bis hin zu Aromatherapie-Massage ist wirklich alles dabei. Im Spa Hotel „Vdara“ ist der Gebrauch von elektronischen Geräten vollkommen untersagt, sodass komplette Ruhe und Entspannung herrschen.

pexels photo 1108310

In Nevada ist es im Sommer oft so heiß, dass man nicht länger als ein paar Minuten draußen sein will. Reist man jedoch in den „kühleren“ Monaten nach in die Stadt der Lichter, gibt es jede Menge Outdoor-Aktivitäten, die Jung und Alt gleichermaßen gefallen. Zum Beispiel gibt es etliche Wanderwege, die durch den „Red Rock Canyon“ Nationalpark führen. Auch gibt es verschiedene Angebote wie „Ziplining“ oder eine Führung rund um den „Hoover Dam“.

Buffets von morgens bis abends

Reisende, die gerne Schlemmen, finden gerade in den Hotel-Casinos von Las Vegas üppige Buffets, die dazu auch noch preiswert sind. Hier findet man von morgens bis abends herzhafte und süße Speisen, die nicht nur auf der amerikanischen Küche basieren. Auch italienisches und französisches Essen ist in Las Vegas extrem beliebt. Natürlich findet man auch jede Menge Restaurants, die sich auf Burger und Steak spezialisiert haben.

Glücklich zur Happy Hour

Sparfüchse, die sich im Urlaub gerne das ein oder andere Cocktail gönnen, sollten die „Happy Hour“ vieler Bars und Restaurants voll ausnutzen. In „Oscar’s Steakhouse” bekommt man von 16 bis 19 Uhr alle Getränke und Vorspeisen zum halben Preis und kann dabei auch noch die berühmte „Fremont Street“ beobachten. Bei einem Besuch freut sich daher nicht nur der Magen, sondern auch das Auge und der Geldbeutel.

It’s Showtime!

Was wäre ein Aufenthalt in Las Vegas, ohne sich ein Musical, Konzert oder sogar eine Zaubershow angesehen zu haben? Egal an welchem Tag in der Woche – in Vegas findet man immer spektakuläre und spannende Unterhaltung. Wer Englisch nicht besonders gut beherrscht, sollte sich eine „Cirque du Soleil“-Aufführung ansehen. Hier geht es lediglich um die akrobatischen Künste der Darsteller. Auch die Kostüme sind absolut beeindruckend.

Hast du Lust auf noch mehr Reisen? Dann klick dich durch die Reise-Rubrik auf dieser Webseite

Autor: GastautorE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Autor Info
Gastautoren schreiben bei uns zuweilen Beiträge zu verschiedensten Themen. Gerne können Sie sich als Gastautor bei uns bewerben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok