Clair's Welt

Clair's Blog | Ich steh' zu mir - Du auch?

Willkommen auf meinem Blog. Hier veröffentliche ich mehr oder weniger regelmäßig Beiträge zu Dingen, die mir im Leben begegenen. Erfahrungen mit Produkten, meine Foto- und Bunktertouren, Haus und Garten, unsere Beagle, Politik und sonstige Themen.

Facebook: Cordula Eberle (Clairle66) - Twitter: @Clairle66 - Hashtag: #clairweb

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Als „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) bezeichnet sich die Organisation, die seit Oktober 2014 wöchentliche Demonstrationen in Dresden gegen eine Islamisierung und eine aus ihrer Sicht verfehlte Migrations- und Asylpolitik Deutschlands und Europas veranstaltet. Inzwischen gibt es in vielen Städten Ableger davon. Aber wie sinnvoll sind diese Demos?

Dem Grunde nach sind die Ziele der Demonstranten nachvollziehbar und an sich auch richtig. Fraglich ist für mich nur, ob der weg so der richtige ist. Doch klar, das Volk sollte auf die Straße gehen und für die Wahrnehmung seiner Wünsche demonstrieren. Auch die Grundlegende Forderung, dass die gewählte Regierung auf die Probleme im Lande eingehen soll ist legitim und richtig.

Wir haben sicher nicht wirklich zu viele Ausländer in unserem Land und eine kulturelle Vielfalt ist auch schön. Aber wenn wir als Volk uns in unserem eigenen Land von Forderungen gewisser Migranten-Gruppen gegängelt fühlen und unsere Regierung dem nicht Rechnung trägt, sondern immer weiter der Aufgabe unserer eigenen Identität Vorschub leistet, dann braucht sich niemand über Proteste wundern.

Unser Land und vor allem unsere Regierung muss aufhören aus Schuld für das, was vor über 70 Jahren in Deutschland vor sich ging immer wieder die Deutsche Identität und Eigenständigkeit zu verleugnen. Die heute Lebenden Generationen haben keinen Anteil mehr an dem, was damals geschah. Sicher sollten wir das nie vergessen und die Lehren daraus für immer beherzigen, aber eine Jahrhunderte lange Kollektivschuld darf man daraus nicht ableiten.

Unser Land braucht eine vernünftig geregelte Asylpolitik und vor allem eine konsequente Handlungsweise gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern. Hilfe leisten ist gut und richtig, aber es darf nicht da enden, dass der Hilfe Suchende über dem Gesetz steht und in unserem Land nach Regeln lebt, die unseren Gesetzen widersprechen. Abgelehnte Asylbewerber gehören auch zeitnah abgeschoben und Straftäter nach unsereren Gesetzen bestraft.

Es kann nicht sein, dass es Regionen in Deutschland gibt, in die sich kein Deutscher mehr traut. Es kann nicht sein, dass Menschen in Deutschland Angst haben vor den Menschen, denen sie eigentlich helfen wollten. Es kann nicht sein, dass Asylbewerber in unserem Land uns auslachen.

Liebe deutsche Regierung, nimm doch endlich die Sorgen und Nöte der Bevölkerung wahr und kümmere Dich darum, denn sonst wird aus Pegida und ihren Ablegern im schlimmsten Fall ein Bürgerkrieg. Das was ihr im Moment tut, treibt das Volk in die Arme der rechten Propaganda. Das ist mit Sicherheit der Falsche Weg.

Teile diesen Artikel

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Clair
Autor: ClairWebsite: http://www.clairweb.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster und Blogger
Autor Info
Clair, geb. 1966, aufgewachsen in Sondershausen, lebt heute in Baden-Württemberg. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Hobbys sind Ahnenforschung und Fotografie, außerdem ist sie mit Leidenschaft Webmasterin und betreibt mehrere eigene Webprojekte.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren