In Deutschland sind ca. 10 Millionen #Arbeitnehmer #ungeimpft. Das ist jeder 4. Arbeitnehmer - eine große Macht gegen die #Impfpflicht !!

Art 20 GG

(2)
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung …
(4)
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
  • Our Family History - unsere Familiengeschichte - war schon als Teenager spannend für mich. Die Großmütter erzählten uns Geschichten aus ihrem Leben. So blieb es nicht aus, dass ich irgend wann begann mich mit Genealogie zu beschäftigen und nach meinen Vorvätern zu suchen.
    zum Thema
  • Die Gartenvögel gehören zu keiner eigenen Familie der Vogelarten. Man nennt die Gartenvögel nur so, weil man sie immer im Garten sieht. Die meisten Gartenvögel gehören alle zur Familie der Meisen, der Finken und der Drosseln. Wiederum nennt man die Gartenvögel auch Singvögel, weil sie im Garten ihre Lieder zwitschern.
    zum Thema
  • Auf der Höhe von Karlsruhe kommt der Westwall von Westen her in den Bereich des heutigen Bundeslandes Baden-Württemberg.
    Die Suche nach alten Bunkerüberresten des Westwalls ist ein Hobby, dem wir auf Grund der Nähe zu unserem Wohnort ab und an nach gehen, wenn es die Zeit erlaubt.
    zum Thema
  • Sondershausen war bis 1918 Residenzstadt des Fürstentums Schwarzburg-Sondershausen, danach bis 1920 Landeshauptstadt im Freistaat Schwarzburg-Sondershausen.
    Sondershausen ist meine Heimatstadt, in der ich aufgewachsen bin
    zum Thema
  • Wenn Männer ihre Ex-Frau mit Telefonanrufen terrorisieren, wenn Frauen ihrem Lieblingssänger um die halbe Welt nachreisen, wenn Bewunderung oder Liebe in Belästigung und Gewalt umschlägt – dann sprechen Fachleute von "Stalking". Das Phänomen ist eigentlich uralt, Psychologen haben bereits vor 100 Jahren den so genannten "Liebeswahn" beschrieben.
    zum Thema

Eins der größten Merkmale des 21. Jahrhunderts ist wohl, wie sehr wir uns mittlerweile auf unsere Smartphones verlassen. Wir verwenden Facebook, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, kaufen online ein und spielen auf dem Handy Spiele, um uns die Zeit zu vertreiben. Es ist offensichtlich, dass unsere Smartphones ein integraler Bestandteil unseres alltäglichen Lebens sind. Die meisten von uns kennen das Gefühl von Hilflosigkeit, wenn unserem Handy der Akku ausgeht, und so mancher hat sich mit Sicherheit schon einmal die Frage gestellt, wie wir überhaupt jemals ohne Handys überlebt haben.

Es scheint als sei die primäre Funktion unserer Smartphones, uns besser mit dem Rest der Welt zu verbinden. Ob wir unsere Meinung zu aktuellen Themen auf Twitter teilen, oder durch Apps wie Tinder hoffnungsvoll nach der wahren Liebe suchen, unsere Handys sind ziemlich gut darin, die Kommunikation mit anderen Menschen zu erleichtern.
Natürlich ergibt sich dadurch auch eine Kehrseite. Missverständnisse entstehen durch falsch gelesene oder interpretierte E-Mails und Kurznachrichten, ein Problem der fehlenden nonverbalen Kommunikation, dem die Benutzung von Emojis Abhilfe schaffen soll.

Selbst alltägliche Aufgaben wie der wöchentliche Einkauf werden durch die clevere Technologie von Smartphones stark vereinfacht. Die Revolution des Online Shoppings hat unser Einkaufsverhalten dahingehend verändert, dass wir nun bequem vom Sofa aus so ziemlich alles nach Hause bestellen können – ob Sofas oder angesagte Klamotten, alles ist dank Apps wie Amazon, ASOS und Ebay nur einen Knopfdruck entfernt.

Es ist genial, dass wir mit einem so kleinen Gerät so viele Dinge erledigen können. Mit der Kamera wird ein Familienfoto geschossen, welches dann in der VSCO App bearbeitet und anschließend auf Instagram hochgeladen wird. Über Skype sind kostenlose Videoanrufe mit Freunden und Verwandten auf anderen Kontinenten möglich, und überhaupt scheint es, als würden unsere Handy stetig besser.

Auch unser Unterhaltungsangebot hat sich dank Smartphones rapide verbessert. Fast jeder kennt Streaming Anbieter wie Spotify, welche uns die gesamte Welt der Musik auch unterwegs leicht zugänglich machen. Außerdem schauen immer mehr Menschen auf ihren Handys Filme und Serien, hauptsächlich auf Apps wie Netflix, oder spielen die beliebtesten Casinospiele wie Blackjack oder Roulette mit Spielefirmen wie Royal Vegas Casino egal wo sie gerade sind.

Natürlich gibt es noch immer die Menschen, die der raschen Entwicklung der Smartphone-Welt skeptisch gegenübertreten. „Fake News“ häufen sich im Internet genauso wie Horrorgeschichten darüber, dass übermäßige Smartphone Nutzung negative Emotionen hervorrufen kann. Egal, ob man diesen Geschichten Glauben schenkt oder nicht, es ist wichtig, sich stets bewusst zu sein, dass die Handynutzung in Maßen der Schlüssel für ein glückliches und ausgeglichenes Leben ist, in dem auch unsere Online-Freunde Platz finden.

Teile diesen Artikel

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Autor: GastautorE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Autor Info
Gastautoren schreiben bei uns zuweilen Beiträge zu verschiedensten Themen. Gerne können Sie sich als Gastautor bei uns bewerben.

Du bist nicht berechtigt einen Kommentar zu schreiben.

Wer ist online?

Heute 78

Gestern 450

Woche 1116

Monat 10289

Insgesamt 673776

Neueste Mitglieder

  • Venasafena
  • MTZ82Wen
  • uzpinCrYpe
  • EvelynVoild
  • AndrewZek
  • 1xesMen
  • casinoxxdeNuh

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.